Bezirk Voitsberg

Förderschwerpunkte

In den Bezirk Voitsberg flossen aus EU-Programmen und -Projekten zwischen 2007 und 2019 insgesamt rd. 189,8 Mio. € (inkl. Kofinanzierung), bzw. rd. 3.650 € pro Kopf. In Absolutzahlen belegte Voitsberg damit über den gesamten Zeitraum erneut lediglich den vorletzten Rang, vor Leoben. 2019 ging insgesamt mit rd. 13,6 Mio. € (inkl. Kofinanzierung) die niedrigste absolute Fördersumme nach Voitsberg. Pro Kopf bedeutet das eine Summe von rd. 270 €. Der Bezirk ist traditionell vom Braunkohlebergbau und der Glasindustrie geprägt. Innerhalb des Bezirks Voitsberg stellen die Bereiche Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung ebenfalls die wesentlichen Förderschwerpunkte dar, auch wenn die Mittelzuwendungen im Bezirksvergleich vergleichsweise niedrig sind.

Projektbeispiele

Mittelfluss aus dem EU-Haushalt

Bisherige Fördermittelflüsse in der Steiermark (2007-2019); Anteile nach Rubriken des Mehrjährigen Finanzrahmens 2014-2020 zzgl. Sonderinstrumente

Quelle: eigene Darstellung JR-LIFE, basierend auf Daten zum MFR der Europäische Kommission und EUBIS-Auswertungsergebnissen.